12. April 2015

Investitionen in die (mit) Zukunft

Nach einer sehr langen Phase bei einem Leitzins nahe bei 0 (derzeit 0.05%), der nur eine schwache Kontrahierung des Gesamtsystems bewirkt und es nur "lose" zusammenhält, wird der Leitzins in den negativen Bereich schwenken. Die lange Wartezeit im 0-Zinsbereich, der für die herkömmlichen Banken eine existentielle Strukturkrise darstellt, wird dafür gebraucht, Finanz- und Kapitalmarkt-Reformen durchzuführen. Diese Wartezeit wird durch das aktuelle Anleihenkaufprogramm der EZB ermöglicht werden, welches die Liquiditätsfalle beseitigt. Das Wirtschaften bei negativem Zins wird erst ermöglicht werden durch einen Ausbau der Bilanzüberwachung durch die Bankenaufsichten und die Inlandsgeheimdienste und die jeweiligen protektiven Verfassungsorgane, um nämlich das Wachstum von Schattenbanken zu verhindern (Umlaufsicherung).

In einer Negativ-Zins-Wirtschaft wird also die (Privat)Autonomie verstärkt. Das einzige was die Gesellschaften dann noch zusammenhalten wird, sind die nicht-wirtschafts-vertraglichen Beziehungen, nämlich unsere kulturellen Werte. Der negative Zins bewirkt also eine Expansion der wirtschaftvertraglichen Strukturen in Kreditverträgen (bonds). Es ist klar, dass die Situation gefährlich ist und der Zusammenhalt in der Gesellschaft nicht mehr über Verträge sondern über soziale Beziehungen erreicht werden muss. Es besteht die Gefahr des Auseinanderdriftens (Autonomisierung) von Teilen der Gesellschaft.

Der Leitzins regelt nämlich das Verhältnis von Privatautonomie und Kontrahierungsrecht.

Mit dem unbedachten Rat, dass Kleinanleger sich besser aus den Märkten raushalten sollen, wird auf Kleinanleger Druck ausgeübt, Ihr Geld auszugeben. Außerdem wird die Verzweiflung der ärmeren und unwissenderen Menschen die Angst um Ihre Altersbezüge haben gemehrt. Vielmehr sollten die Volkswirte in den Medien den Menschen raten, Ihre Lebensversicherungen und privaten Vorsorgeformen die bisher noch festverzinslich angelegt sind und "morgen" nicht mehr haltbar sein werden, sukzessive in Beteiligungen an bestimmten Unternehmen umzuwandeln.

Die Aufgabe von Volkswirten im Verfassungsorgan Presse ist es, die Aufmerksamkeit der Privatanleger auf Beteiligungen an nachhaltigen Unternehmen mit langer Halte/Laufzeit (ähnlich lange wie eine Lebensversicherung) zu lenken. Dazu gehören Unternehmen in folgenden Bereichen:

All diese oben aufgeführten Unternehmen müssten Ihnen durch die herkömmliche (positiv-Zinswirtschaft-Brille) Betrachtung als unrentabel/unprofitabel/irrational erscheinen. Die (indirekten) Sekundäreffekte dieser Investitionen sind jedoch signifikant: Der Natur/Tier und Menschkörper kann sich erholen und der Stress (Rationalisierungsdruck) lässt nach.
In einer Negativzinswirtschaft sind Unternehmensbeteiligungen ein Mittel zu direkter Demokratie! Deswegen: Informieren Sie sich, z.B. unter: Deutsches Aktien Fernsehen. Eine Möglichkeit die Aufmerksamkeit von Anlegern auf bestimmte größere lokale Unternehmen zu bündeln ist die Erschaffung von lokalen Börsenplätzen. Schauen Sie sich also in Ihrer unmittelbaren Umgebung um. Überlegen Sie sich, welche Unternehmen darin in den nächsten 20-30 Jahren erfolgreich wirtschaften werden, diesen Unternehmen können Sie Ihr Geld anvertrauen. Sichere Investitionen sind ganz sicher die Ausbildung von Menschen! Vergessen Sie nicht beim Geld Verleihen: Jeder Kredit-Zinssatz über dem Bankzins erhält ein bisschen mehr vom Vermögen als die Bank.

Für alle Unternehmer im linken Teil des Vermögensspektrums gilt: Mario Draghi zielt auf eine Inflationsrate von knapp unter 2%. Das ist ganz einfach zu erreichen: Inlandserzeugerpreise anheben: Weg von Massentierhaltung/Massenfischung und aberwitzigen Auswüchsen des Rationalisierungswahns an Mensch/Tier und Umwelt.

Die Export orientierten Unternehmen sollte man verschonen und stärken, denn unser Wohlstand im Vergleich zum Rest der Welt hängt an Ihnen.

Und wenn es uns dann gut geht, zeigen wir der Welt wie man jenseits des Kapitalismus lebt. Der Neurotransmitterstoff Geld wird dann überflüssig sein und dann mit Hilfe des Internets (Nervenleitsystem) durch das einzig Wichtige ersetzt: Die Verbreitung von Information und Wissen über die (Grund)bedürfnisse eines lebendigen Systems zum Zweck der Initiierung von Stoffwechselvorgängen im Gesamtorganismus Erde.