Vorheriges Überblick Nächstes

11. Oktober 2016

Über Aufklärung und die GEZ Gebühren

Es dürfte wohl kaum jemandem entgangen sein, dass wir in der spannendsten Phase der sog. Zivilisation leben, die vor fast 6000 begann. Der Wandel, der uns bevorsteht, betrifft die Art wie wir bisher Wirtschaft betrieben (also angetrieben) haben.

Bisher war es so, dass es eine Geldmenge gab, die dazu verwendet wurde durch Ausübung von Spar-Zwängen das Netzwerk der Realwirtschaft zu optimieren und die Prozesse darin effizienter zu gestalten. An den Einsparungen im Wirts-Prozess der Zivilisation wuchs die Geld-Menge um den Zins.

Der Zins ging immer zum schon bestehenden Geld-Kapital hin und wurde von denjenigen, denen es NICHT gehörte erarbeitet.

Die Dinge und Abläufe effizient zu gestalten ist an sich eine sinnvolle Sache, denn Effizienz bedeutet den sparsamen Umgang mit Ressourcen.

In der Vergangenheit der letzten 6000 Jahre haben wir nun aber immer wieder den Zeitpunkt verpasst mit dem Sparen aufzuhören und dann einfach zu leben.

Stattdessen wurden wir immer stärker von unseren Bedürfnissen und den Verletzungen beherrscht, die uns der Kapitalismus beibrachte und kürten Fürsten, Könige und Kaiser unserer Bedürfnisse und Laster.

Da der positive Zins fundamentale Natur-Gesetze aushebelt und das Tote auf Kosten des Lebens wachsen ließ, hat der über alle Maßen getriebene perverse Prozess des Kapitalismus Kollateral-Schäden zur Folge, die die Menschheit und das übrige Leben des Planeten noch Jahrhunderte bis Jahrtausende tief prägen werden (u.a. Klima-Katastophe, Umwelt-Gifte, Artensterben, Plastik in der Nahrungs-Kette, Atom-Müll, usw...).

Der Zins stört die goldene Regel in allen Beziehungen, die der Mensch hat.

Das Medium, über das sich diese Störung ausbreitet, ist das Geld-System. Es ist das Geld, dass uns Menschen zu den Totengräbern des Lebens macht und uns das Hackebeil an den Baum legen lässt, der uns hervorgebracht hat. Es ist das positiv verzinste Geld, welches den Krieg, den Tod, den Hunger und das Leid der Welt erzeugt.

Immer wieder erlebten wir die katastrophalen Zusammenbrüche (frz. Revolution, 1. WK, 2. WK) und begriffen aber nicht, dass diese Katastrophen uns sagten, dass die Frucht schlecht war und wir zuviel davon gegessen hatten.

Nun leben wir aber in diesen Zeiten, in denen das alles enden wird.

Das bewusste und unbewusste Selbst und die zwei Bäume im Garten Eden: Der Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen und der Baum des Lebens.
Es stehen nämlich ZWEI Bäume im Garten Eden. Wir werden uns wohl immer bewusster, dass wir, bis vor 6000 Jahren etwa, nur von dem einen aßen, nämlich vom Baum des Lebens und so überhaupt entstanden, bis wir dann die Frucht des anderen Baums probierten.

Wir aßen vom Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen, wir begannen den Kapitalismus, wollten Gott sein und konnten bis in diese Zeit nicht davon lassen.

So ist der Mensch heute irgendetwas zwischen Tier und Gott, zwischen ES und Über-Ich, zwischen Leben und Tod, Arbeit und Kapital.

Doch nun wird der Zins also negativ.

Die Menschen verstehen, woher alles Menschen-gemachte kam und was uns antrieb. Wir verstehen, dass es so nicht weiter gehen kann und dass man den zentralen Mechanismus dieser großen Maschine umpolen muss, weil sonst das Leben selbst sterben wird.

Es herrscht gerade ein Krieg um die Köpfe und Herzen, den jedoch leider nur die wenigsten bewusst wahrnehmen können.

Überall hinter den Kulissen (in den Medien, in den Banken in der Politik) wird mit allen Mitteln versucht, doch noch zu verhindern, dass das Bewusstsein über diese elementarsten aller Zusammenhänge entsteht.

Die Hoffnung der Geld-Eliten ist wohl, dass wir eine kleine kurze Entspannung bekommen, so dass die Wut und das Leid zurückgehen, um dann diesen perversen Prozess erneut zu beginnen.

§11 des Rundfunk Staatsvertrags: Auftrag der ö.r. Medien!
Was ist eigentlich los mit unseren Medien?

Die haben doch einen Auftrag. Sie sollen uns all das erklären. Stattdessen ist dort mehr oder weniger das gleiche zu beobachten, was sich auch bei den Träumern abspielt. Man beschäftigt sich mit den Symptomen und der Wirkung, man schaut nur auf die Blätter des Baums der Erkenntnis, den der Zins hervorbringt, nicht jedoch auf seine Wurzel (erste Grafik).

Die Zentral-Banken polen das Geld-System um, doch niemand Offizielles erklärt den Menschen, warum.

Ich rufe Euch hier also auf, die Massenmedien zu boykottieren und Euch der GEZ Zahlung zu widersetzen. Entziehen wir diesen Traum-Tänzern das Wasser.

Wir haben ein Recht darauf, dass alle erfahren und verstehen können, was geschehen ist und was geschehen wird. Verjagen wir diese Demagogen aus den Medien.

Es sind wohl weniger diejenigen, die vorne stehen und die wir sehen. Es sind Menschen im Hintergrund mit einer das Leben verachtenden nekrophilen Gesinnung!

Vorheriges Überblick Nächstes