Vorheriges Überblick Nächstes

18. April 2016

Dreister Putschversuch?

Wie gefährlich ist es, wenn ein Angestellter des öffentlich rechtlichen Fernsehens in Deutschland auf diese Art und Weise einen Despoten beleidigt?

Recip Erdogan scheint definitiv kein guter Mensch zu sein, grenzt aber in der derzeitigen politischen Lage, im Spannungsfeld zwischen rechten Kapital-Konservativen (FN, AfD, usw....) und gemäßigten, sozialen und christlichen Kräften ein derartiges Agieren Böhmermanns mit der wohlmöglichen Wirkung eines Platzens des EU-Türkei-Deals nicht an politischer Brandstiftung?

Was würde passieren, entstünde aus der Aktion ein Konflikt EU-Türkei? Die politische Stimmung würde sich noch weiter nach rechts verschieben. Ist Böhmermann nicht eigentlich im ökonomisch rechten Spektrum zu verorten, obwohl er den Anschein erwecken will, „links“ zu sein?

Ich finde es absolut unverantwortlich, was Böhmermann gemacht hat, obwohl auch ich finde, dass der Oberkapitalist und „Pseudo-Muslim“ Recip Erdogan gehörig einen auf den Deckel braucht in puncto Presse- und Meinungsfreiheit!

Wie Schlangen versuchen Sänger zu vergiften

Im Kapitalismus besteht ein wesentlicher Teil der Arbeit der Begünstigten in der Verschleierung des Zins-Mechanismus' um einen Aufstand gegen das System zu verhindern. Die Wirkung des Zinses ist derart komplex, dass eine einfache Art der Verhinderung der Bewusstwerdung darin besteht, systematisch Lügen zu verbreiten und Zwietracht zu säen (Vgl. Gleichnis vom Sämann).

In diesem Ausschnitt aus einer Email Konversation eines wissbegierigen Menschens „John Doe“ mit einem „Verschleierer“ („Agent K“) gezeigt, an der deutlich wird, mit welchen psycho-manipulativen und suggestiven Mitteln die Bewusstwerdung verhindert werden soll.

Vorheriges Überblick Nächstes