Vorheriges Überblick Nächstes

31.07.2016

Nachdenkliches zur Fortsetzung einer Lüge im Geist

Wenn im Kern unseres selbst reflektierten Handeln eines der fundamentalsten Naturgesetze, nämlich die Massen- und Energie-Erhaltung, "auf dem Kopf" steht und durch die Regeln

und wenn wir dann versuchen, unser kapitalistischen Handeln als natürlich und logisch konsistent zu beschreiben, dann wird eine Beschreibung unseres Handelns in der Welt zur einen Hälfte den widersprüchlichen (falschen, bösen) und zur anderen Hälfte den natürlich kohärenten (richtigen, guten) Anteil enthalten.

Logische Widersprüche (Lügen) pflanzen sich fort.

Nur wer in seiner logisch konsistenten Beschreibung unseres Handelns den logischen Widerspruch benennt, wird wohl eine reine Beschreibung abliefern können.

Das kapitalistische Bewusst/Reflektiert-Sein enthält also auch zur Hälfte logische Widersprüche obwohl es selbst glaubt es sei logisch „rein“ und „natürlich“.

Der logische Widerspruch und die „aufgeblasene“ logische und soziale Spannung wird immer größer (Ungleichheit), bis sie sich in einem physischen Konflikt entlädt.

Es gibt nur einen vernünftigen Weg: Das Verhalten nach dem logischen Widerspruch abstellen!

Der Abstill-Vorgang ist in der Regel holprig, denn das Kind schreit, wenn es von der Brust genommen wird.

Amüsante Feststellung dazu:

Vor dem 0 Zins war die Haltung der CDU zur System-Frage (die S-Frage) ein programmatischer logischer Widerspruch zwischen Innen und Außen.

Die kaptialische Menschheit ist wie ein öko-sozialer Parasit oder wie eine schwarze Sonne die über dem Leben der Welt strahlt und mehr Energie und Masse, aber vor allem Lebens- / Emergenz -Potential von ihrem Lebensraum nimmt als sie gibt.

Der kapitalistische Mensch raubt der Natur ihre Freiheit und ihre natürliche Ordnung.

Riemann-Thomann-Modell (aus wikipedia Artikel extrahiert).

Vorheriges Überblick Nächstes