Vorheriges Überblick Nächstes

18. Mai 2016

Vortragshinweis: Johannes Stüttgen

Meiner Meinung nach ein sehr sehenswerter Vortrag. Er betrifft die Wiederauferstehung der menschlichen Kreativität und ihre Befreiung von den Zwängen des kapitalistischen Denkens, dem Kreuz: das Handeln nach der Maßgabe des privaten monetären Nutzens.

Christus ist eine Eigenschaft des Menschen unter dem Kapitalismus, deswegen ist er Teil von jedem von uns. Es ist ein systematisch unterdrückter Teil unseres Sozialverhaltens, der nur noch im Freundeskreis, jedoch nicht im Geld-Netzwerk zum Tragen kommt.

Am Ende des Kapitalismus stirbt er und wird wiedergeboren. Den richtigen Christus gibt es wahrscheinlich nach Jesus nicht mehr. Der erste Sozial-Ökonom des Kapitalismus, der Christus Jesus ist für uns gestorben, indem er sich dem Zwang ergeben hat. Erinnern wir uns an ihn, verstehen wir, was er meinte, dann können wir verhindern, dass wieder einer stirbt.

Die Fähigkeit zur Freiheit ist die sogenannte Emergenz, eine Art Loslassen.

Eine Veranstaltung von omnibus.org.

Vorheriges Überblick Nächstes