5 Stufen in der Zins-Pyramide im Kapitalismus

Einen Bezug des Kapitalismus zum alten Testament belegen zahlreiche Textstellen in der Bibel, z.B. das 2. Buch Mose, Kapitel 3, Vers 23. Die Cherubim sind Engel, die mit blitzenden Schwertern den Eingang des Paradieses (der Urkommunismus) bewachen.

Das Vermögen, die Zinsen auf das eigentümliche Kapital bzw. die auf Besitz zu zahlenden Zinsen, die Einkommen aus Arbeit und das lokale Preisniveau definieren 5 Stufen von „monetärer Autonomie“.

Cherubim

Landeswappen Deutschland
In den Landeswappen vieler deutscher Bundesländer befinden sich Tiersymbole. Wie ist die Wahl des Motivs begründet?

Rollen im Kapitalismus

Der 1-Dollar-Schein zeigt sowohl die Pyramide als Symbol der Vermögens-Hierachie (linkes Emblem) als auch diejenigen Institutionen, welche diesen Prozess überwachen, die Adler/Falken, das rückwärtsgewandte Gesicht der Cherubim. novus ordo seclorum bedeutet eine Neue (Welt)ordnung und bezieht sich auf die hierarchische Organisation der Nomie.

Die anderen beiden Tierköpfe der Cherubim beziehen sich auf den Stier (der Unternehmer) und den Löwen (der Investor).

Von den Menschen der höchsten Stufe wird sich bei positivem Zins irgendwann einer finden, der die Zinsen von allen anderen absaugt. Werden die Verträge weiter eingehalten, wird dieser eine die Einkommen aller anderen immer weiter bis auf die Existenzgrenze der Würde absenken. Der Prozess endet also mit der Gleichheit aller Menschen mit Ausnahme von einem.

Dies ist die Bedeutung von ex pluribus unum (rechtes Emblem).

Symbol Schlange Pyramide Löwe Bulle
Stier
Bär Adler / Falke Schaf
Pferd
Flügel
Bedeutung Zins
Gier
Hierarchie
Stab
Sparer
Investor
Unternehmer
Kapitalismus
Unternehmer
Kommunismus
Sicherheit
pacta sunt servanda
Knecht
Arbeiter
monetäre
Unabhängigkeit
Autonomie

Der Sozial-Darwinismus und die Nahrungskette des Kapitalismus

Einen Bezug der alt-ägyptischen Tier-Symbolik zu einer übernatürlichen Ordnung der gesellschaftlichen Eigentums- und Besitz-Verhältnisse wird in den Bibel-Wissenschaften fest angenommen.

[...]

Querverweise zu den Evangelien

Die Grafik unten ergibt sich aus Überlegungen zum Zins-abhängigen sozialen Prozessmuster und zur Analogie Nahrungskette und Sozial-Darwinismus im Kapitalismus.

Durch Analogieschluss lassen sich aus den Rollen der Tiere im Tier-Reich Aussagen über die vom Kapitalismus geschaffenen Rollen im Geld-System ableiten.

Adler fressen Tauben. Die Taube ist ein Symybol für den guten (heiligen) Geist, während die Adler Raubtiere sind, welche über die Einhaltung der Regeln (vor allem pacta sunt servanda) wachen. Adler und Taube leben im Himmel, also im Geist des Menschen und sind „seelische Instanzen“. Adler wachen über den Himmel und die Erde um nach Beute-Tieren Ausschau zu halten. Der Adler dominiert den Himmel und symbolisiert den Schutz der Regeln. Tauben symbolisieren den hinterfragenden Geist. Tauben werden leicht Beute von Adlern.

Löwe und Stier sind Räuber und Beute-Tiere, die beide auf der Erde leben. Betrachtet man die NETTO-Zinsflüsse, so lässt sich die Zuordnung Löwe Zins-Nehmer (Investor, Sparer) und Stier Zins-Geber (Unternehmer, Kreditnehmer) finden. Löwe und Stier leben auf der Erde, sind also „körperliche Instanzen“. Der Löwe steht daher symbolisch für Autonomie, während der Stier für Heteronomie steht.


Die Darstellung ist vorläufig und noch nicht vollständig auf Plausibilität geprüft. Die Bilder der Apostel stammen aus der St. Gallus-Kirche in Ladenburg Baden-Württemberg.