Sende
Seitenadresse
per E-Mail

Chronik-Einträge am 16.09.2022

(gesamte Chronik)
16. September 2022, 20:04:42
Auf meinem YouTube Kanal stelle ich das Kieshaufen-Modell[+] vor, mit dem ich seit 8 Jahren den Leuten die (stark vereinfachte) Dynamik von Vermögen unter einer Negativzins-Ökonomie[+] erkläre:
Mathematische Details hier.
16. September 2022, 14:56:50
Zu Diskussionszwecken hatte ich eine kurze Stellungsnahme von Alice Weidel (AfD) zur Geldpolitik[+] auf meinem YouTube-Kanal veröffentlicht. Ich reiche hier eine Antwort auf einen Kommentar nach, der Bezug nimmt auf die Aussagen von Frau Weidel.
[...], sie hat in einigen Punkten nicht ganz unrecht, z.B. dass der € tatsächlich in großer Gefahr ist. Jedenfalls kommt einige riesige Pleitewelle[+] auf uns zu, denn nicht nur die Energiekosten sind enorm gestiegen, sondern auch Arbeitskosten[+] werden steigen, wenn höhere Löhne durchgesetzt werden, und jetzt steigen auch noch die Fremdkapitalkosten. Außerdem drohen möglicherweise Staatspleiten, wenn Sie auf die Spreizung bei den Staatsanleihenrenditen[+] schauen. Die € Schuldner werden ihre Schulden evtl nicht mehr bedienen können, wie Weidel auch ganz richtig sagt.

Da läuft tatsächlich ein Abrissprogramm.

Das Perfide aber ist: Die AfD wollte ja schon immer genau das. Die AfD wollte von Anfang an erreichen, dass die Zinsen[+] wieder steigen. So jedenfalls interpretiere ich das AfD Partei-Logo, und diese Forderung geht auch sehr klar und eindeutig aus dem hervor, was die AfD in Bezug auf Geldpolitik[+] äußert.

Jetzt passiert also genau das, was die AfD schon seit Langem fordert. Demzufolge muss und wird man eben die AfD und alle, die das selbe gefordert haben, für die Folgen dieser Geldpolitik[+] verantwortlich machen.

Falsch ist auch, dass die EZB[+] nicht mehr gegen steuern könne. Das kann sie sehr wohl. Die EZB[+] kommt sehr wohl aus dieser Geldpolitik[+] raus, denn sie kann die Zinsen[+] – nach Reformen – in den negativen Bereich absenken. Das ist dann aber ein anti-kapitalistisches System.
Das Partei-Logo der AfD steht symbolisch für die naive Hoffnung der AfD-Anhänger, der Zins[+] könne ohne erhebliche Schäden in der terminalen Krise des kapitalistischen Prozesses wieder steigen. Ein gewaltiger Irrtum.

Querverweise auf 'Chronik-Einträge am 16.09.2022'

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Sie kennen vielleicht von anderen Medien sogenannte "Bezahlwände". Sie erhalten die von Ihnen begehrten Informationen nur, wenn Sie den Artikel kaufen oder regelmäßig zahlen. Soweit kann ich es aus berufsethischen Gründen nicht kommen lassen, bitte Sie jedoch trotzdem darum, meine Arbeit mit einer Spende oder einer Schenkung zu unterstützen.

Tim Deutschmann

USt-IdNr.: DE342866832

IBAN: DE49 4306 0967 6023 3551 01
BIC: GENODEM1GLS

Verwendungszweck 'Spende'.

Liste mit SpenderInnen, weitere Informationen zu meiner Finanzierung hier.

Kontakt- und Adressdaten:

E-mail: autor@tim-deutschmann.de
Keltenweg 22
69221 Dossenheim

Impressum