Sende
Seitenadresse
per E-Mail

Chronik-Einträge am 08.09.2022

(gesamte Chronik)
08. September 2022, 06:43:47
Nicht nur weil sie so gut ist, sondern auch, um den unverschämten, verlogenen und heuchlerischen Vorwürfen des Oppositionsführers Merz, die Ampel unternehme nichts gegen den die Inflation[+] verursachenden Angebotsschock, entschieden entgegen zu treten, teile ich hier die Rede von Olaf Scholz im Bundestag.
Hätte die Union zusammen mit der FDP ab 2010 nicht erfolgreich den Boom der erneuerbaren Energien und 140.000 Arbeitspl[+]ätze zerstört, was in dieser Situation an Landesverrat grenzt, hätten wir heute diese Inflation[+] nicht. Putin wäre heute eine freche Mücke, die uns nicht jucken würde. Stattdessen hat die Union Deutschland und mit uns die EU in eine fast fatale Energie-Abhängigkeit von der Kreml-Mafia geführt. Wenn es infolge der Inflation[+] Pleiten[+], z.B. bei den Bäckern, geben wird, dann darf sich das Volk vor allem bei der Union und der FDP darüber beschweren, aber sicher nicht bei der SPD oder den Grünen!
Quelle: energiewende.eu.
Merz hat allerdings in zwei Punkten völlig Recht[+]:
  • Die Ukraine muss dringend und sehr viel beherzter mit schweren Waffen ausgerüstet werden. Sie sollen bekommen, was sie brauchen, um die Russen endgültig aus der Ukraine zu vertreiben!
  • Die Inflation[+] wird effektiv am besten durch eine Ausweitung des Energieangebots gesenkt!
Den Angebotsschock bei existenziell notwendiger Energie bekämpft man aber nicht, Herr Merz und Herr Nagel, indem man geldpolitisch[+] durch höhere Zinsen[+] die Nachfrage durch Auslösung einer Rezession herunterzwingt, denn das kommt einer monetär-ökonomischen Vergewaltigung gleich.

Stattdessen braucht es endlich Negativzinskredite, so dass
  • Häuser gedämmt und also Energienachfrage gesenkt,
  • Biogasanlagen,
  • Windräder,
  • Gezeiten-, Wasser- und ähnliche -kraftwerke,
  • Solar-thermie und -PV-Anlagen
  • Netze und Energiespeicher (aus) gebaut und
  • Blockkraftheizwerke und
  • Wärmepumpen dezentral installiert werden können,
denn bei positivem Kreditzins ist die Energiewende in der kurzen Zeit[+] bis zum Winter 2023/2024 nicht zu schaffen!

Querverweise auf 'Chronik-Einträge am 08.09.2022'

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Sie kennen vielleicht von anderen Medien sogenannte "Bezahlwände". Sie erhalten die von Ihnen begehrten Informationen nur, wenn Sie den Artikel kaufen oder regelmäßig zahlen. Soweit kann ich es aus berufsethischen Gründen nicht kommen lassen, bitte Sie jedoch trotzdem darum, meine Arbeit mit einer Spende oder einer Schenkung zu unterstützen.

Tim Deutschmann

USt-IdNr.: DE342866832

IBAN: DE49 4306 0967 6023 3551 01
BIC: GENODEM1GLS

Verwendungszweck 'Spende'.

Liste mit SpenderInnen, weitere Informationen zu meiner Finanzierung hier.

Kontakt- und Adressdaten:

E-mail: autor@tim-deutschmann.de
Keltenweg 22
69221 Dossenheim

Impressum